09/09/2016

MolecuLight Inc

MolecuLight feiert Messeeinstand auf der MEDICA: Neues bildgebendes Gerät für Wundbakterien verbessert Heilungschancen

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

MolecuLight feiert Messeeinstand auf der MEDICA:
Neues bildgebendes Gerät für Wundbakterien verbessert Heilungschancen

Tragbares Gerät für die Fluoreszenzanalyse ermöglicht klinischem Personal die Soforterkennung gefährlicher Bakterien in Wunden oder chronischen Geschwüren und beschleunigt so die Behandlung und Heilung.

TORONTO, 9. September 2016 - MolecuLight Inc. nimmt zum ersten Mal an der MEDICA, der größten, jährlich in Düsseldorf stattfindenden Medizinfachmesse teil. Vom 14.-17. November präsentiert das Unternehmen auf der Messe den MolecuLight i:X™. Das patentierte tragbare Gerät ist das Erstprodukt des Unternehmens. Es verwendet eine Fluoreszenz-Imaging-Technologie, um Wundbakterien sichtbar zu machen. Die MolecuLight i:X-Kamera erfasst Aufnahmen in Echtzeit und kommt ohne Kontrastmittel und Patientenkontakt aus.

„Genau direkt vor Ort zu sehen, wo sich die Bakterien befinden, ermöglicht viel gezieltere Behandlungsprotokolle und beschleunigt so die Wundheilung“, erklärt Craig Kennedy, CEO von MolecuLight.

Eine von PLOS One 2015 durchgeführte Peer-Review-Studie kam in einer sechsmonatigen Untersuchung zum Ergebnis, dass bei diabetischen Fußgeschwüren die Heilung neunmal schneller war, wenn mittels Autofluoreszenz die Behandlung entsprechend angepasst wurde. In einer weiteren Studie, die im International Wound Journal nachzulesen ist, gelang es dem MolecuLight i:X, eine unter der Haut eines Krankenhauspatienten verborgene Infektion zu erkennen, wobei der Patient kurz davor war, aus dem Krankenhaus entlassen zu werden. Wäre die Infektion nicht erkannt worden, hätte der Patient zu Hause sehr wahrscheinlich mit schweren Komplikationen kämpfen müssen. 

Dr. Ralph DaCosta, MolecuLight Gründer und Chief Scientific Officer, entdeckte 2007 während der Arbeit an seiner Promotion zufällig, dass Bakterien zum Fluoreszieren gebracht werden können. Nach Abschluss seiner Ausbildung in molekularer Bildgebung entwickelte er dann in Toronto den Vorläufer des MolecuLight i:X am Princess Margaret Cancer Centre und am Techna Institute. Beide Einrichtungen sind Teil des renommierten medizinischen UHN-Forschungsverbunds (University Health Network), der vier große Krankenhäuser und daran angegliederte Forschungsinstitute umfasst.

Der MolecuLight i:X ist zum Verkauf in Kanada zugelassen und wird bereits von mehr als 20 Klinikärzten verwendet.

Über MolecuLight:
MolecuLight Inc. ist ein 2012 gegründetes Unternehmen in Privatbesitz mit Sitz in Toronto. Das Unternehmen bietet ein Gerät zur fluoreszenzbasierten Bildgebung an, mit dem klinisches Personal visuelle Informationen über Wundbakterien für eine genauere Diagnose und verbesserte Therapieentscheidungen erhält.

Ziel von MolecuLight ist es, der führende Anbieter fluoreszenzgestützter Bildgebung in der bakteriellen Wunddiagnose zu werden. Mit erstklassigen Produkten und Dienstleistungen setzen wir darauf, Mehrwert für Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre zu schaffen.

Hinweis: Das MolecuLight i:X-Imaging-Gerät ist vom kanadischen Gesundheitsministerium (Health Canada, Medical Licence #95784) für den Einsatz in Kanada zugelassen.  Die FDA- und CE-Zulassungen für den Einsatz in den USA bzw. Europa sind beantragt.

Wenn Sie mehr über MolecuLight erfahren wollen, besuchen Sie uns doch auf der MEDICA 2016 am Ontario-Kanada-Gemeinschaftspavillon, Halle 16, Stand G42.

Auf der MEDICA-Website www.medica-tradefair.com finden Sie uns auch unter Firmen & Produkte. 

 
Medienkontakt:
Catherine Theodoropoulos, PhD
VP Marketing & Product Strategy
MaRS Center, South Tower
101 College-St., Suite 200
Toronto, ON  M5G 1L7  Canada
T: +1.416.673.6515
www.moleculight.com

 

 

-30-

Exhibitor Data Sheet